Seitentitel

Harmonisierung Zahlungsverkehr

Text Harmonisierung Zahlungsverkehr Firmenkunden

Der Schweizer Zahlungsverkehr wurde mit dem ISO 20022 Standard vereinheitlicht. Damit wurde die Grundlage für nahtlose digitale Abläufe im Zahlungsverkehr geschaffen. Bis im Jahr 2020 werden die Prozesse noch weiter vereinfacht.

Mit dem Ziel, die Anzahl der heutigen Verfahren zu reduzieren und einheitliche Standards und Formate zu verwenden, finden Sie hier eine Übersicht der wichtigsten Änderungen:

  • 2018: Einführung des internationalen Standards ISO 20022 für die Übermittlung von Meldungen und den Austausch von Daten im Finanzwesen.    
  • Die Umstellung von DTA / MT940 Dateien auf das XML Format pain beziehungsweise camt wurde per 30. Juni 2018 erfolgreich vollzogen.
  • Ende 2018 erfolgte die Umstellung von E-Rechnung auf eBill
  • Ab 2020: Die IBAN (International Bank Account Number) wird auch im Schweizer Zahlungsverkehr obligatorisch. Wir empfehlen, bereits heute immer die IBAN zu verwenden und in den Stammdaten Ihrer Buchhaltungssoftware zu erfassen.
  • Neuer Einzahlungsschein (QR-Rechnung): Alle bisherigen Einzahlungsscheine werden durch einen neuen Einheitsbeleg mit IBAN und Datencode ersetzt. Die QR-Rechnung wird Mitte 2020 eingeführt. Die auslaufenden Belege können während einer begrenzten Umstellungsphase noch verwendet werden. Wie lange diese Umstellungsphase dauern wird, ist momentan noch nicht bekannt.

Weitere Informationen