Seitentitel

Wofür haftet der Verkäufer der Immobilie?

Breadcrumb

6789.15 Wofür haftet der Verkäufer

Wofür haftet der Verkäufer der Immobilie?

Ältere Häuser und Wohnungen werden in der Regel unter Ausschluss jeglicher Haftung verkauft. Der Käufer übernimmt das Objekt «wie gesehen». Das gibt Ihnen aber keinen Freipass. Grössere Problemstellen – etwa ein undichtes Dach – sollten Sie in den Verkaufsunterlagen erwähnen und auf Fragen ehrlich antworten. Verschweigen Sie solche Mängel bewusst (das Gesetz nennt das «arglistig»), kann der Käufer später eine Herabsetzung des Kaufpreises verlangen.

Immer mal wieder ein Thema, gerade in älteren Liegenschaften, sind Schadstoffe, allen voran Asbest. Wissen Sie, dass in Ihrem Haus Schadstoffe vorhanden sind, sollten Sie dies gegenüber einem Käufer ehrlich deklarieren und den Kaufpreis um den zu erwartenden Aufwand für die spätere Entfernung reduzieren.

Findet ein Käufer nach der Übergabe der Liegenschaft Schadstoffe, stellt sich schnell die Frage, wer für die Entsorgung zahlen muss. Ob ein Gericht solche Schadstoffe als bewusst verschwiegenen Mangel ansieht, hängt unter anderem davon ab, wie einfach das Vorhandensein für Verkäufer und Käufer feststellbar gewesen wäre. Im schlechtesten Fall müssen Sie nachträglich für die Entsorgungskosten aufkommen.

Tipp
Besteht aufgrund der verwendeten Baumaterialien und des Zeitpunkts der Erstellung des Gebäudes oder von Umbauten ein Verdacht – im Vordergrund steht dabei vor allem Asbest –, sollten Sie vor dem Verkauf eine Abklärung durch eine Fachperson machen lassen, um späterem Ärger vorzubeugen.

 

6789.15 Asbest

Asbest

Seit 1990 ist der Einsatz asbesthaltiger Baumaterialien verboten, da Asbestfasern Lungenkrebs hervorrufen können, wenn sie eingeatmet werden. Vor 1990 wurden solche Materialien grossflächig eingesetzt, sie finden sich noch in zahlreichen Liegenschaften. Solange sie im jeweiligen Baumaterial fest gebunden sind, besteht keine Gefährdung. Doch wenn am Material Arbeiten ausgeführt werden, gelangen die Fasern in die Luft und gefährden Arbeiter wie Bewohner. Werden bei Renovations- oder Umbauarbeiten asbesthaltige Materialien entdeckt, müssen sie mit entsprechenden Schutzvorkehrungen von Fachleuten entfernt werden. Typische asbesthaltige Materialien sind:

  • Dach- und Fassadenschindeln aus Eternit
  • Elektrotableaus
  • Nischenauskleidungen von Heizkörpern
  • Wasser- und Abwasserrohre
  • Rohrisolationen
  • Bodenbeläge aus Kunststoff (PVC)
  • Zementkleber von Keramikplatten an Wänden und Böden

Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.forum-asbest.ch.

Leerzeichen Beobachter Content

 

Den kompletten Beobachter-Ratgeber mit 20% Spezialrabatt
Die umfassende Beobachter-Ratgeber (als Buch oder E-Book erhältlich) helfen Einsteigern, das Thema Wohneigentum richtig anzugehen.
➤ Jetzt bestellen

1234.99 Call to action Schritt Global

Jetzt Beratungstermin online vereinbaren

Sie haben eine Frage rund um die Finanzierung von Wohneigentum? Lassen Sie sich beraten - wir sind gerne für Sie da.

1234.99 Leerzeichen zwischen Slider und Kacheln beim Beobachter Content

 

 

6789 Kleine Kacheln Schritt 6

ImmoSnap

Sie haben Ihr Traumhaus entdeckt und wollen ganz schnell eine erste Einschätzung zum Immobilienwert? Clientis ImmoSnap macht’s möglich.

Weitere Informationen

Hypotheken

Unser Hypothekar-Angebot

Weitere Informationen

Checklisten

Hilfsmittel zur Berechnung alle an einem Ort

Weitere Informationen